Das Event für Liebhaber

lost-in-mv2_lost_gelaende_02

Saaler Bodden am Eventgelände

 

Wir wurden bereits einige Male gefragt, warum es denn keine Tagespreise für unser Event gibt. Es wäre doch zu teuer, wenn man schnell mal für 3 Stunden vorbei käme und dann für 2 Personen 35 Euro bezahlen müsste. Ja das stimmt – das wäre teuer. Also warum gibt es keine Tageskarten?

 

Wir machen ein Event zum Anfassen und Mitmachen!
Hier kommen Leute zusammen, die gemeinsam Spaß haben wollen. Leute, die sich seit langem mal wieder sehen oder andere kennenlernen wollen. Leute, die Erholung suchen und nur erzählen, aber auch das einzigartige Gelände und die Umgebung nutzen wollen.
Es steht nicht nur das Cachen im Vordergrund, sondern vor allem das was dahinter steht – unbekannte Dinge entdecken, Abenteuer erleben, Leute kennenlernen, Spaß haben, Eindrücke sammeln, Schätze entdecken und unvergessliche Momente mit nach Hause nehmen.
Die Technik will angesehen und erlebt werden, Action, Spiel, Händler, Ruhe, Party- für jeden ist etwas dabei.
Es geht nicht um Statistik und ein Bier im Stehen, um sich im Logbuch einzutragen und dann wieder zu verschwinden.
Gäbe es eine neue Eventkategorie- hätten wir Sie erfunden! Das Eventwochenende!

Das was unser Event bietet, kann man nicht in wenigen Stunden erleben – denn wir sind LOST!
Und wer 2011 dabei war, weiß was wir meinen. Es ist nicht nur ein Event- es ist ein Gefühl!

Und darum gibt es keine Tageskarten. 🙂

 

Das Event Lost in MV2 ist genauso wie unser Event in 2011 ein 3-Tages-Event. Unser Ansinnen ist es, dass viele Geocacher oder GC-Interessierte mit uns zusammen 3 Tage das Besondere erleben können. Bereits am Freitag geht es los mit dem Aufbauen der Zelte oder dem Einrichten des Wohnmobilstellplatzes – man lernt neue Leute kennen, überwindet das ein oder andere Problem gemeinsam und trifft sich bereits am ersten Abend zur großen Show unseres Gastgebers, dem Technikverein Pütnitz. Wahrscheinlich trifft man alte Bekannte wieder und abends wird das erste Mal der Grill angeworfen und bis in die Nacht hinein erzählt, gelacht und das ein oder andere Bier aufgemacht.

 

lost-in-mv_event1_01

 

Die, die früher ins Bette gehen, machen dies wahrscheinlich nur, um als Erste das schöne Frühstück genießen zu können. Frühstücken wie ein Kaiser – der alte Spruch kann hier umgesetzt werden und dann kann es gestärkt in den Tag gehen. Es gibt nämlich viel zu entdecken. Auch wenn man die Ruinen nicht betreten darf, sind sie doch ein schöner Anblick und ein lohnendes Fotomotiv – wo findet man noch solche großen lost places und darf mitten drauf wohnen? Ein wenig gucken, ein wenig handeln und natürlich immer mal wieder was Leckeres essen zwischendurch. Manch einer wird lieber an einen Workshop teilnehmen oder mal mit der großen Technik spielen. Die Zeit wird nicht reichen, um die vielen Aktivitäten zu genießen – es wird für alle etwas dabei sein und natürlich wird der Abend das große Highlight sein. Gute Stimmung, gute Lieder – eben eine gute Party. Viele kleine Überraschungen lassen es nicht langweilig werden.

 

lost-in-mv2_lost_gelaende_03

 

Wir feiern lieber mit weniger Cachern gemeinsam ein schönes langes Event – so dass es wieder genauso, wie im Jahre 2011 heißen wird: Ja, wir kommen gerne wieder!